Handabdruck vs. Fußabdruck

Mittlerweile kennen die meisten den ökologischen bzw. CO2 Fußabdruck. Aber wusstest es du, dass es auch einen (ökologischen) Handabdruck gibt. Ich nicht. Erst hat mich eine Freundin darauf gestoßen, sie nannten den Handabdruck den guten Zwillingen vom Fußabdruck. Gestern dann wurde der Handabdruck kurz bei einem VHS-Vortrag von Kersten Reich erwähnt. 

Wertung Fußabdruck

Zum ökologischen Fußabdruck bzw. meinem habe ich bereits einen eigenen Beitrag geschrieben. Schau dir gerne mal meine Ergebnisse an. Ich finde sie schon gut, aber sie sind weit weg, um die Ziele zur Verhinderung der Klimakrise zu erreichen. 

Das liegt unter anderem auch daran, dass die Menschen in den Industriestaaten nur zu einem gewissen Grad ihren individuellen Beitrag leisten können. Ohne Änderung der Gesellschaft und politischer wie rechtlicher Rahmenbedingungen lässt sich das individuelle Ergebnis irgendwann nicht mehr verbessern. 

Hintergrund Handabdruck

Dies kann auf einen einzelnen Menschen sehr deprimierend wirken. Um einen positiven Ausblick zu geben, zeigt der Handabdruck an, wo wir schon auf einem guten Weg sind und wo wir uns engagieren können. Dies kann im Kleinen aber auch im Großen passieren. Die Kombination aus Fuß- und Handabdruck soll die Richtung weisen.

Anfangs habe ich erwartet, wenn ich „ökologischer“ oder „grüner“ Handabdruck suche, erhalte ich einen schönen Test. Sowie ich ihn vom ökologischen Fußabdruck kenne. 

Leider nein. Es gibt dafür viele spannende Seiten, die Möglichkeiten zeigen, wie wir unseren Handabdruck vergrößern können. Meist in den Bereichen: Sozialleben, Beruf, Zuhause, Mobilität, Konsum & Finanzen

Auf den Seiten von Handprinter.org und climate-handprint.de finden sich Ideen und Anregungen, welche Maßnahmen jeder Mensch ergreifen kann, um seinen Handabdruck zu vergrößern. Teilweise wird auch angezeigt, wie viel Zeit, Energie etc. eingespart werden kann. 

Daraus wurde von Brot für die Welt und Germanwatch ein Handabdruck-Test entwickelt, der zahlreiche Ideen zur Vergrößerung des eigenen Handabdrucks zusammen fasst. Sechs Fragen führen zu deinem persönlichen Vorschlag, was du selbst als Nächstes tun kannst um deinen Handabdruck zu vergrößern. Deine Stärken und persönlichen Interessen werden dabei berücksichtigt. Je nachdem wo du einen Schwerpunkt legst, erhältst du andere Vorschläge.

Ausschnitt von meinem Ergebnis

Es werden zu jeder Idee erste Schritte aufgeführt, die dir die Umsetzung erleichtern sollen. 

Mein Ergebnis

Bei mir dreht sich vieles um die Themen Gemeinwohlökonomie und bedingungsloses Grundeinkommen. Für die Themen interessiere ich mich schon länger, habe aber noch nicht aktiv angefangen, mich damit zu beschäftigten. Hoffentlich gibt mir der Test jetzt den richtigen Schubs. 


Hast du schon mal vom grünen bzw. ökologischen Handabdruck gehört? Magst du dein Test-Ergebnis mitteilen?

Empfohlene Beiträge

4 Kommentare

  1. Danke für die Vorstellung des Handabdruck-Konzepts! War mir noch nicht bekannt. Und die Links sind tatsächlich Klasse 🙂

  2. Vielen Dank, dass du dieses Konzept hier vorgestellt hast. Es ist wirklich noch gar nicht so bekannt, dabei hat es so einen schönen positiven Ansatz. Bei mir steht übrigens die Mobilität beim Test sehr im Vordergrund.

    • Mobilität ist auch ein spannendes Thema. Kannst du dort bereits etwas umsetzen?


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 2 =